Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Grundlagen zu den Domänen
  3. Eigenes Konto verwalten
  4. Informatica Administrator
  5. Verwenden der Domänenansicht
  6. Domänenverwaltung
  7. Knoten
  8. Verbindungen
  9. Pläne
  10. Exportieren und Importieren von Domänenobjekten
  11. Lizenzverwaltung
  12. Überwachung
  13. Log-Verwaltung
  14. Domänenberichte
  15. Knotendiagnostiken
  16. Sicherheit Verwaltung
  17. Codepages
  18. Konnektivität der Informatica-Plattform
  19. Konfigurieren des Webbrowsers

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Definieren und Hinzufügen von Knoten

Definieren und Hinzufügen von Knoten

Um einen Knoten zu erstellen, definieren Sie den Knoten als Gateway- oder Worker-Knoten und fügen Sie ihn anschließend zur Domäne hinzu.
Definieren Sie einen Knoten mit einem der folgenden Programme:
Informatica-Installationsprogramm
Führen Sie das Installationsprogramm auf jedem Computer aus, den Sie als Knoten definieren möchten.
infasetup-Befehlszeilenprogramm
Führen Sie den Befehl „infasetup DefineGatewayNode” oder „infasetup DefineWorkerNode” auf jedem Computer aus, den Sie als Knoten definieren möchten. Sie können infasetup zum Definieren eines Knotens verwenden, wenn Sie einen Knoten von einer Domäne auf eine andere verschieben möchten.
Wenn das Informatica-Installationsprogramm oder infasetup einen Knoten definiert, erstellt das Programm die Datei nodemeta.xml. Diese Datei dient dem Knoten als Knotenkonfigurationsdatei. Ein Gateway-Knoten verwendet die Informationen in der Datei nodemeta.xml, um eine Verbindung mit der Datenbank für die Domänenkonfiguration herzustellen. Ein Worker-Knoten nutzt die Informationen in nodemeta.xml, um eine Verbindung mit der Domäne herzustellen. Die Datei wird auf jedem Knoten in dem folgenden Verzeichnis gespeichert:
<Informatica-Installationsverzeichnis>/isp/config
Bei der Knotendefinition mit dem Informatica-Installationsprogramm sind die Dienstrolle und die Berechnungsrolle aktiviert, wenn der Knoten zur Domäne hinzugefügt wird. Sobald Sie sich im Administrator tool anmelden, wird der Knoten im Navigator angezeigt.
Wenn Sie einen Knoten mit infasetup definieren, müssen Sie den Knoten manuell zur Domäne hinzufügen. Sie können einen Knoten über das Administrator Tool oder mit dem Befehl „infacmd isp AddDomainNode” zur Domäne hinzufügen. Beim Hinzufügen des Knotens legen Sie fest, welche Rollen auf dem Knoten aktiviert werden sollen.
Sie können das Administrator tool verwenden, um einen Knoten vor dem Definieren zur Domäne hinzuzufügen. In diesem Fall zeigt das Administrator tool eine Meldung an mit der Information, dass Sie das Informatica-Installationsprogramm ausführen müssen, um dem Knoten einen physischen Hostnamen und eine Portnummer zuzuweisen. Der für den Knoten eingegebene Name muss mit dem Namen übereinstimmen, den Sie bei der Definition des Knotens verwenden.


Aktualisiert May 14, 2019


Explore Informatica Network