Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Grundlagen zu den Domänen
  3. Eigenes Konto verwalten
  4. Informatica Administrator
  5. Verwenden der Domänenansicht
  6. Domänenverwaltung
  7. Knoten
  8. Verbindungen
  9. Pläne
  10. Exportieren und Importieren von Domänenobjekten
  11. Lizenzverwaltung
  12. Überwachung
  13. Log-Verwaltung
  14. Domänenberichte
  15. Knotendiagnostiken
  16. Sicherheit Verwaltung
  17. Codepages
  18. Konnektivität der Informatica-Plattform
  19. Konfigurieren des Webbrowsers

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Architektur des Protokollmanagers

Architektur des Protokollmanagers

Der Dienstmanager auf dem Master-Gateway-Knoten steuert den Protokollmanager. Der Protokollmanager startet, wenn Sie die Informatica-Dienste starten. Nach dem Start wartet der Protokollmanager auf Protokollereignisse vom Dienstmanager und von den Anwendungsdiensten. Wenn der Protokollmanager Protokollereignisse empfängt, erstellt er Protokollereignisdateien.
Der Protokollmanager erzeugt folgenden Arten von Protokolldateien:
  • Protokollereignisdateien. Speichert Protokollereignisse im Binärformat. Der Protokollmanager erzeugt Protokollereignisdateien zur Anzeige von Protokollereignissen auf der Registerkarte "Protokolle". Wenn Sie Ereignisse im Administrator Tool anzeigen, ruft der Protokollmanager die Protokollereignisse von den Ereignisknoten ab.
    Der Protokollmanager speichert die Dateien nach Datum und Knoten geordnet. Legen Sie den Verzeichnispfad mit der Option „-ld“ des Befehls defineDomain der infasetup-Tools fest.
  • Dateien für die garantierte Meldungsauslieferung. Speichert Protokollereignisse für Domäne, Anwendungsdienst und Benutzeraktivität. Der Dienstmanager schreibt die Protokollereignisse in temporäre Dateien für die garantierte Meldungsauslieferung und sendet die Protokollereignisse an den Protokollmanager.
    Wenn der Protokollmanager nicht mehr verfügbar ist, bleiben die Dateien für die garantierte Meldungsauslieferung im Standardprotokollverzeichnis auf dem Knoten stehen, auf dem der Dienst ausgeführt wird. Der Verzeichnispfad ist standardmäßig <Informatica_installation_directory>/logs/<Node_Name>. Wenn die Protokollmanager verfügbar wird, liest der Dienstmanager für den Knoten die Protokollereignisse aus den temporären Dateien, sendet die Protokollereignisse an den Protokollmanager und löscht die temporären Dateien.


Aktualisiert May 14, 2019


Explore Informatica Network