Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Grundlagen zu den Domänen
  3. Eigenes Konto verwalten
  4. Informatica Administrator
  5. Verwenden der Domänenansicht
  6. Domänenverwaltung
  7. Knoten
  8. Verbindungen
  9. Pläne
  10. Exportieren und Importieren von Domänenobjekten
  11. Lizenzverwaltung
  12. Überwachung
  13. Log-Verwaltung
  14. Domänenberichte
  15. Knotendiagnostiken
  16. Sicherheit Verwaltung
  17. Codepages
  18. Konnektivität der Informatica-Plattform
  19. Konfigurieren des Webbrowsers

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Informatica Administrator für Enterprise Data Catalog

Systemprotokolle

Systemprotokolle

Systemprotokolle enthalten Informationen, die der Informatica-Support einsieht, um Sie bei der Lösung von supportbezogenen Problemen zu unterstützen. Im Normalfall ist es nicht notwendig, dass Sie diese Protokolle anzeigen.
Der Verzeichnispfad ist standardmäßig <Informatica_installation_directory>/logs/<Node_Name>/. Sie können den Standardverzeichnispfad für Protokolle mit dem Systemprotokoll-Verzeichnisparameter „-sld” ändern. Der Parameter „-sld” kann mit den folgenden Befehlen verwendet werden:
  • infasetup DefineDomain
  • infasetup DefineGatewayNode
  • infasetup DefineWorkerNode
  • infasetup UpdateGatewayNode
  • infasetup UpdateWorkerNode
Bei der Erstellung eines benutzerdefinierten Speicherorts können Sie einen lokalen Speicherort oder einen von allen Knoten genutzten Speicherort verwenden. Der Dienstmanager fügt den Knotennamen zum Pfad hinzu und generiert separate Protokollverzeichnisse für jeden Knoten.
Wenn Sie den Gateway- oder Worker-Knoten mit einem neuen Standardspeicherort für Systemprotokolle aktualisieren, bleiben die vorhandenen Protokolle intakt. Der Server erstellt künftige Protokolle am neuen Speicherort und nicht weiterhin am bisherigen Speicherort.
Wenn Sie bei der Änderung des Standardpfades einen Knotennamen angeben, fügt der Dienstmanager diesen zum Pfad hinzu. Wenn Sie beispielsweise C:/logs/node1/ als Systemprotokollverzeichnis angeben, erstellt der Dienstmanager die Protokolle in Verzeichnissen unter C:/logs/node1/node1/.
Bei mehreren Informatica-Domänen müssen Sie einen anderen Verzeichnispfad für den Protokollmanager in jeder Domäne konfigurieren. Die gemeinsame Nutzung desselben Verzeichnispfades durch mehrere Domänen ist nicht möglich.
Wenn Sie den Verzeichnispfad ändern, müssen Sie die Informatica-Dienste auf dem Knoten neu starten, den Sie geändert haben.


Aktualisiert May 14, 2019


Explore Informatica Network