Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Konfigurieren des Clients für sichere Kommunikation

Konfigurieren des Clients für sichere Kommunikation

Wenn Sie eine Verbindung zu einem SQL-Datendienst in einer Informatica-Domäne herstellen, für die sichere Kommunikation aktiviert ist, müssen Sie die Truststore-Datei auf den Computer kopieren, der den JDBC- oder ODBC-Client hostet, und die Umgebungsvariablen INFA_TRUSTSTORE und INFA_TRUSTSTORE_PASSWORD festlegen.
Wenn Sie das Informatica-SSL-Standardzertifikat verwenden oder die zu verwendenden SSL-Zertifikate angeben, kopieren Sie die Truststore-Dateien und legen Sie die Umgebungsvariablen fest.
Legen Sie die folgenden Umgebungsvariablen für die Truststore-Informationen fest:
INFA_TRUSTSTORE
Legen Sie diese Variable auf das Verzeichnis fest, das die Truststore-Dateien für die SSL-Zertifikate enthält. Das Verzeichnis muss Truststore-Dateien mit der Bezeichnung
infa_truststore.jks
und
infa_truststore.pem
enthalten.
INFA_TRUSTSTORE_PASSWORD
Legen Sie diese Variable auf das Passwort für die Datei
infa_truststore.jks
fest. Das Passwort muss verschlüsselt werden. Verwenden Sie das Befehlszeilenprogramm
pmpasswd
zum Verschlüsseln des Passworts.
Legen Sie die Umgebungsvariablen basierend auf den für die Domäne verwendeten SSL-Zertifikaten fest.
Wenn Sie die zu verwendenden SSL-Zertifikate bereitstellen, kopieren Sie die Truststore-Dateien auf den Computer, der den Client hostet, und legen Sie die Variable INFA_TRUSTSTORE auf das Verzeichnis fest, das die Truststore-Dateien enthält. Truststore-Dateien müssen im JKS- und PEM-Format mit der Bezeichnung „infa_truststore.jks“ und „infa_truststore.pem“ vorliegen.
Sie müssen außerdem die Variable INFA_TRUSTSTORE_PASSWORD mit dem Passwort für die Datei „infa_truststore.jks“ festlegen.