Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Aufzeichnen von Informatica-Domäneninformationen

Aufzeichnen von Informatica-Domäneninformationen

Wenn Sie die Treiber für den Zugriff auf einen SQL-Datendienst installieren und konfigurieren, benötigen Sie Informationen über die Domäne. Wenn Sie nicht über Domäneninformationen verfügen, wenden Sie sich an den Informatica-Domänenadministrator.
In der folgenden Tabelle werden die Informationen beschrieben, die für das Arbeiten in einer Domäne erforderlich sind:
Erforderliche Informationen
Beschreibung
Name des Datenintegrationsdiensts
Datenintegrationsdienst, der die Anwendung mit dem SQL-Datendienst ausführt.
Domänen-Hostname
Rechner, der die Informatica-Domäne hostet.
HTTP-Port der Domäne
HTTP-Portnummer der Informatica-Domäne.
Name des SQL-Datendiensts
Name des SQL-Datendiensts, der virtuelle Tabellen enthält, die Sie abfragen möchten, oder die gespeicherten virtuellen Prozeduren, die Sie ausführen möchten. Der Name des Laufzeit-SQL-Datendiensts enthält den Namen der Anwendung, die den SQL-Datendienst enthält, und verwendet das folgende Format:
<Anwendungsname>.<Name des SQL-Datendiensts>
Sicherheitsdomänenname
Name der Informatica-Sicherheitsdomäne. Erforderlich, wenn das Informatica-Benutzerkonto in einer LDAP-Sicherheitsdomäne ist.
Benutzername
Benutzername der Informatica-Domäne.
Benutzerpasswort
Benutzerpasswort der Informatica-Domäne.
Truststore-Datei
Wenn für die Informatica-Domäne die sichere Kommunikation aktiviert ist, müssen Sie den Speicherort der Truststore-Datei, die das SSL-Zertifikat für die Domäne enthält, kennen.
Authentifizierungstyp
Der zum Herstellen einer Verbindung zum SQL-Datendienst verwendete Authentifizierungsmodus. Sie können einen der folgenden Authentifizierungsmodi auswählen:
Native oder LDAP-Authentifizierung
Verwendet ein Informatica-Domänenbenutzerkonto für das Herstellen einer Verbindung zum SQL-Datendienst in einer Informatica-Domäne, die native oder LDAP-Authentifizierung verwendet. Das Benutzerkonto kann sich in einer nativen oder einer LDAP-Sicherheitsdomäne befinden.
Kerberos mit Keytab
Verwendet den Dienstprinzipalnamen (SPN, Service Principal Name) eines Informatica-Domänenbenutzerkontos zum Herstellen einer Verbindung zum SQL-Datendienst in einer Informatica-Domäne, die Kerberos-Authentifizierung verwendet.
Kerberos mit Benutzername und Passwort
Verwendet ein Informatica-Domänenbenutzerkonto zum Herstellen einer Verbindung zum SQL-Datendienst in einer Informatica-Domäne, die Kerberos-Authentifizierung verwendet.
Angemeldete Benutzer
Verwendet das beim Client-Computer angemeldete Benutzerkonto, um eine Verbindung zum SQL-Datendienst in einer Informatica-Domäne herzustellen, die native, LDAP- oder Kerberos-Authentifizierung verwendet.