Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Konfiguration des SQL Server Business Intelligence Development Studio

Konfiguration des SQL Server Business Intelligence Development Studio

Business Intelligence Development Studio ist eine integrierte Entwicklungsumgebung zum Erstellen von Datenanalysen und intelligenten Unternehmenslösungen, die die SQL Server Reporting Services verwenden. Mit dem SQL Server Business Intelligence Development Studio können Sie auf die virtuellen Daten in einem SQL-Datendienst zugreifen.
Verwenden Sie den
Berichts-Assistent
, um eine Verbindung zur Datenquelle herzustellen und den Bericht zu erstellen. Das Business Intelligence Development Studio importiert die Daten von einem SQL-Datendienst auf der Basis der Verbindungsinformationen.
Um das SQL Server Business Intelligence Development Studio zu konfigurieren, führen Sie die folgenden Aufgaben aus:
  1. Öffnen Sie das SQL Server Business Intelligence Development Studio.
  2. Erstellen Sie ein neues Projekt und wählen Sie
    Business Intelligence-Projekt
    als Projekttyp.
  3. Wählen Sie den
    Berichtsserverprojekt-Assistenten
    aus.
  4. Geben Sie einen Projektnamen ein und klicken Sie auf
    OK
    .
    Das Dialogfeld
    Berichts-Assistent
    erscheint.
  5. Klicken Sie auf
    Weiter
    .
  6. Wählen Sie
    Neue Datenquelle
    .
  7. Geben Sie den Namen der Datenquelle an und wählen Sie
    ODBC
    als Typ.
  8. Klicken Sie auf
    Bearbeiten
    .
    Das Dialogfeld
    Verbindungseigenschaften
    erscheint.
  9. Geben Sie die Verbindungseigenschaften ein.
    In der folgenden Tabelle werden die Verbindungseigenschaften beschrieben, die Sie eingeben:
    Option
    Beschreibung
    Name der Datenquelle
    Wählen Sie den ODBC-Datenquellnamen für den SQL-Datendienst aus.
    Benutzer-ID
    Benutzername der Informatica-Domäne
    Passwort
    Benutzerpasswort der Informatica-Domäne
  10. Klicken Sie auf
    Verbindung testen
    , um zu prüfen, ob die Verbindung hergestellt wird.
  11. Klicken Sie auf
    Weiter
    .
  12. Klicken Sie auf
    Abfrage-Builder
    und geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein.
    Das Fenster
    Abfrage-Designer
    erscheint.
  13. Wählen Sie die Tabellenoption
    Hinzufügen
    .
    Das Dialogfeld
    Tabelle hinzufügen
    erscheint.
  14. Markieren Sie die Tabellen und klicken Sie auf
    Hinzufügen
    .
  15. Weisen Sie eine Beziehung zu oder verbinden Sie die Tabellen manuell.
  16. Führen Sie eine SQL-Abfrage aus und stellen Sie sicher, dass die Daten wie erwartet angezeigt werden.
  17. Klicken Sie auf
    OK
    .
  18. Wählen Sie als Berichtstyp
    Tabelle
    oder
    Matrix
    und klicken Sie auf
    Weiter
    .
  19. Wählen Sie die verfügbaren Felder und klicken Sie auf
    Weiter
    .
  20. Geben Sie einen Berichtsnamen ein und klicken Sie auf
    Fertig stellen
    , um den Bericht zu generieren.