Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Logisches Datenobjekt/Eigenschaften des virtuellen Tabellen-CacheEigenschaften des logischen Datenobjekt-Cache

Logisches Datenobjekt/Eigenschaften des virtuellen Tabellen-Cache
Eigenschaften des logischen Datenobjekt-Cache

Die folgende Tabelle beschreibt die Eigenschaften eines Datenobjekts und des virtuellen Tabellen-Cache:
Eigenschaft
Beschreibung
Cache-Entfernungszeit
Die Zeit in Millisekunden, die der Datenintegrationsdienst wartet, ehe er den Cache-Speicher nach einer Aktualisierung bereinigt. Standard ist 3.600.000.
Cache-Verbindung
Der Datenbankverbindungsname für die Datenbank, in der der Datenobjekt-Cache gespeichert wird. Wählen Sie einen gültigen Verbindungsobjektnamen aus.
Maximal Anzahl an gleichzeitigen Aktualisierungsanfragen
Maximale Anzahl an gleichzeitig ausführbaren Cache-Aktualisierungen. Beschränken Sie die gleichzeitig ausführbaren Cache-Aktualisierungen, um Systemressourcen zu erhalten.
Geschachtelten LDO-Cache aktivieren
Gibt an, dass der Datenintegrationsdienst Cache-Daten für ein logisches Datenobjekt verwenden kann, das während einer Cache-Aktualisierung in einem anderen logischen Datenobjekt als Quelle oder als Lookup verwendet wird. Bei false greift der Datenintegrationsdienst auf die Quellressourcen zu, auch wenn das Caching für das als Quelle oder Lookup verwendete logische Datenobjekt aktiviert wurde.
Beispiel: Das logische Datenobjekt LDO3 vereint Daten aus den logischen Datenobjekten LDO1 und LDO2. Ein Entwickler erstellt ein Mapping, das LDO3 als Eingabe verwendet, und bezieht das Mapping in einer Anwendung mit ein. Sie aktivieren das Caching für LDO1, LDO2, LDO3. Wenn Sie das Caching für verschachtelte logische Datenobjekte aktivieren, verwendet der Datenintegrationsdienst bei der Aktualisierung der Cache-Tabelle für LDO3 auch Cache-Daten für LDO1 und LDO2. Wenn Sie das Caching für verschachtelte logische Datenobjekte nicht aktivieren, greift der Datenintegrationsdienst bei der Aktualisierung der Cache-Tabelle für LDO3 auf die Quellressourcen für LDO1 und LDO2 zu.
Standardwert ist „false“.
In der folgenden Tabelle werden die Eigenschaften des Datenobjekt-Cache beschrieben:
Eigenschaft
Beschreibung
Cache-Entfernungszeit
Die Zeit in Millisekunden, die der Datenintegrationsdienst wartet, ehe er den Cache-Speicher nach einer Aktualisierung bereinigt. Standard ist 3.600.000.
Cache-Verbindung
Der Datenbankverbindungsname für die Datenbank, in der der Datenobjekt-Cache gespeichert wird. Wählen Sie einen gültigen Verbindungsobjektnamen aus.