Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL Data Service erstellen

SQL Data Service erstellen

Erstellen Sie einen SQL-Datendienst, um eine virtuelle Datenbank zu definieren, die Endbenutzer abfragen können. Wenn Sie einen SQL-Datendienst erstellen, können Sie virtuelle Schemata, virtuelle Tabellen und virtuelle Tabellenzuordnungen anlegen, die die virtuellen Tabellen mit den Quelldaten verknüpfen.
  1. Wählen Sie in der Ansicht
    Objekt-Explorer
    ein Projekt oder einen Ordner aus.
  2. Klicken Sie auf
    Datei
    Neu
    Data Service
    .
    Das Dialogfeld
    Neu
    wird eingeblendet.
  3. Wählen Sie
    SQL Data Service
    .
  4. Klicken Sie auf
    Weiter
    .
  5. Geben Sie einen Namen für den SQL-Datendienst ein.
  6. Um virtuelle Tabellen in dem SQL-Datendienst zu erstellen, klicken Sie auf
    Weiter
    . Um einen SQL-Datendienst ohne virtuelle Tabellen zu erstellen, klicken Sie auf
    Fertig stellen
    .
    Wenn Sie auf Weiter klicken, erscheint das Dialogfeld
    Neuer SQL Data Service
    .
  7. Klicken Sie auf Neu, um eine virtuelle Tabelle zu erstellen.
    Das Developer Tool fügt der Liste virtueller Tabellen eine virtuelle Tabelle hinzu.
  8. Geben Sie den Namen der virtuellen Tabelle in die Spalte Virtuelle Tabelle ein.
  9. Klicken Sie in der Spalte Datenobjekt auf die Schaltfläche Öffnen.
    Das Dialogfeld
    Datenobjekt auswählen
    wird eingeblendet.
  10. Wählen Sie ein physikalische oder logisches Datenobjekt aus und klicken Sie auf
    OK
    .
  11. Geben Sie den Namen des virtuellen Schemas in die Spalte Virtuelles Schema ein.
  12. Wählen Sie in der Spalte Datenzugriff die Option
    Lesen
    , um die virtuelle Tabelle mit dem Datenobjekt zu verknüpfen. Wählen Sie
    Keine
    aus, wenn Sie die virtuelle Tabelle nicht mit dem Datenobjekt verknüpfen möchten.
  13. Wiederholen Sie die Schritte 7 bis 12, um weitere virtuelle Tabellen hinzuzufügen.
  14. Klicken Sie auf
    Fertig stellen
    .
    Das Developer Tool erstellt den SQL-Datendienst.