Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Informatica Data Director-Integration
  9. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Informatica Data Director-Integration – Übersicht

Informatica Data Director-Integration – Übersicht

Sie können detaillierte operationale Daten von einem SQL-Datendienst in die Daten des Informatica Data Director (IDD) integrieren und so den Datenverwaltern Zugriff auf eine komplette Datenansicht geben.
Die Datenverwalter können virtuelle Tabellendaten auf einer benutzerdefinierten Registerkarte anzeigen, wenn Sie den Master-Datensatz in IDD auswählen. Der Inhalt der benutzerdefinierten Registerkarte ist identisch mit dem Inhalt, den das Developer Tool im Data Viewer anzeigt, wenn Sie eine SQL-Abfrage im Format
SELECT * FROM <virtuelle Tabelle> WHERE <Filterbedingung>
eingeben.
Um die Integration zu vervollständigen, müssen die Datendienstentwickler, die Domänenadministratoren und die Informatica MDM Hub-Administratoren verschiedene Aufgaben ausführen. Ein Datendienstentwickler erstellt den SQL-Datendienst, der die virtuelle Tabelle enthält und stellt die Anwendung bereit, die diese enthält. Ein Domänen-Administrator fügt die Datenverwalter in die Domäne ein und gibt ihnen Zugriffserlaubnis auf die virtuelle Tabelle. Der Administrator des Informatica MDM Hub erstellt die benutzerdefinierte Registerkarte mit der IDD XML-Konfigurationsdatei.
Die nachstehende Tabelle führt die Aufgaben auf, die jeder Benutzer ausführt:
Benutzer
Tool
Aufgabe
Datendienstentwickler
Developer Tool
Importieren operationaler Quellen, die Daten für die virtuelle Tabelle als physikalische Datenobjekte enthalten.
Datendienstentwickler
Developer Tool
Erstellen eines SQL-Datendienstes mit einer virtuellen Tabelle, die Daten für die Anzeige in der benutzerdefinierten IDD-Registerkarte enthält.
Datendienstentwickler
Developer Tool
Erstellen einer virtuellen Tabellenzuordnung, die die operationalen Datenquellen enthält und die Regeln der Datenumwandlung definiert. Wenn der Datenverwalter die Daten für einen bestimmten Master-Datensatz sehen möchte, fügt der Entwickler eine Lookup-Tabelle hinzu, die die Datensätze in der operationalen Quelle mit einem Master-Datensatz verknüpft.
Datendienstentwickler
Developer Tool
Einfügen des SQL-Datendienste in eine Anwendung und Bereitstellen der Anwendung in einem Data Integration Service.
Domänenadministrator
Administrator Tool
Einfügen der Datenverwalter in die Domäne und Erteilen der Zugriffsberechtigung auf die virtuelle Tabelle.
Informatica MDM Hub-Administrator
IDD-Konfigurationsmanager oder XML-Editor
Aktualisieren der IDD-Konfigurationsdatei. Die Konfigurationsdatei gibt den Registerkartennamen an, sowie die Anwendung, die virtuelle Tabelle und die Abfragebedingung, die definiert, welche Daten in der Registerkarte angezeigt werden.
Informatica MDM Hub-Administrator
IDD-Konfigurationsmanager
Importieren der Konfigurationsdatei und Bereitstellen der IDD-Anwendung.
Datenverwalter
Informatica Data Director
Navigieren zum Master-Datensatz und Anzeigen der benutzerdefinierten Registerkarte.
Wenn der Datenverwalter kein Domänenbenutzer ist oder keine Berechtigung für die virtuelle Tabelle besitzt, zeigt die benutzerdefinierte Registerkarte einen Autorisierungsfehler an.