Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Informatica Data Director-Integration
  9. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Sicherheitskonfiguration für die virtuelle Tabelle der benutzerdefinierten Registerkarte

Sicherheitskonfiguration für die virtuelle Tabelle der benutzerdefinierten Registerkarte

Der IDD und das Administrator-Tool erfordern eine eigene Authentifizierung. Um die benutzerdefinierte Registerkarte anzuzeigen, muss der Datenverwalter über die entsprechenden Berechtigungen in der IDD-Anwendung verfügen. Der Datenverwalter muss auch ein Domänenbenutzer mit Auswahlberechtigung in der virtuellen Tabelle im Administrator-Tool sein.
Der Benutzername und das Passwort des Datenverwalters müssen in beiden Tools identisch sein. Aus diesem Grund muss der Domänenadministrator die Benutzernamen und das Passwort der Domäne aktualisieren, wenn die Datenverwalter ihre IDD-Benutzernamen oder Passwörter ändern.
Damit die Datenverwalter die benutzerdefinierte Registerkarte anzeigen können, muss die Konfigurationsdatei den Benutzernamen und das Passwort an den Data Integration Service übergeben. Der Data Integration Service authentifiziert den Benutzer in der Domäne.
Um die Benutzernamen und Passwörter an den Data Integration Service zu übergeben, definieren Sie die Parameter IDS_USERNAME und IDS_PASSWORD mit dem Element externalLink in der IDD-Konfigurationsdatei. Sie können verschlüsselte oder unverschlüsselte Benutzernamen und Passwörter übergeben.
Um verschlüsselte Benutzernamen und Passwörter zu übergeben, müssen der Informatica MDM Hub-Administrator und der Domänenadministrator den Verschlüsselungsschlüssel festlegen. Der Informatica MDM Hub-Administrator definiert den Verschlüsselungsschlüssel in der IDD-Konfigurationsdatei mit dem Element encryptionKey. Das Element encryptionKey ist ein optionales Element im bddApplication-Element. Der Domänenadministrator setzt die benutzerdefinierte Eigenschaft DataViewerOptions.EncryptionKey für den Data Integration Service auf denselben Verschlüsselungswert.
Zum Beispiel: In der Konfigurationsdatei definiert der Informatica MDM Hub-Administrator den IDD-Verschlüsselungsschlüssel wie folgt:
<encryptionKey>{C5869460-4830-4231-9D6E-8A073A97F099}</encryptionKey>
In der folgenden Tabelle wird die benutzerdefinierte Eigenschaft für den Data Integration Service beschrieben, die der Domänenadministrator setzt:
Name
Wert
DataViewerOptions.EncryptionKey
C5869460-4830-4231-9D6E-8A073A97F099