Inhaltsverzeichnis

Search

  1. Vorwort
  2. Einführung in SQL-Datendienste
  3. Virtuelle Daten
  4. SQL-Syntax
  5. Installieren und Konfigurieren von Treibern für Clients von Drittanbietern
  6. Konfiguration von Fremdanbieter-Client-Tools
  7. Installieren und Konfigurieren von Treibern für PowerCenter
  8. Informatica Data Director-Integration
  9. Verwaltung von SQL-Datendienst

SQL-Datendienst Leitfaden

SQL-Datendienst Leitfaden

Konfigurieren von JDBC-Verbindungen unter Windows

Konfigurieren von JDBC-Verbindungen unter Windows

Um eine Verbindung zu einem SQL-Datendienst über ein JDBC-Client-Tool herzustellen, konfigurieren Sie das JDBC-Client-Tool.
  1. Öffnen Sie das JDBC-Client-Tool.
  2. Geben Sie den Klassennamen und die JDBC-URL ein.
    In der folgenden Tabelle werden die JDBC-Optionen und Werte beschrieben, die Sie eingeben:
    Option
    Wert
    Klassenname
    com.informatica.ds.sql.jdbcdrv.INFADriver
    JDBC-URL
    Verbindungszeichenfolge für die JDBC-Verbindung.
    Verwenden Sie die folgende JDBC-Verbindungszeichenfolge für die verschiedenen Authentifizierungsarten:
    • Native oder LDAP-Authentifizierung:
      jdbc:informatica:sqlds/<optional security domain\><optional user name>/<optional user password>@<domain host name>:<domain HTTP port>?dis=<Data Integration Service name>&sqlds=<run-time SQL data service name>&authType=native_uid
    • Kerberos mit Keytab:
      jdbc:informatica:sqlds/<optional security domain\><SPN>@<domain host name>:<domain HTTP port>?dis=<Data Integration Service name>&sqlds=<run-time SQL data service name>&keyTabFileLocation=<keytab-location>&authType=kerberos_keytab
    • Kerberos mit Benutzername und Passwort:
      jdbc:informatica:sqlds/<optional security domain\><user name>/<user password>@<domain host name>:<domain HTTP port>?dis=<Data Integration Service name>&sqlds=<run-time SQL data service name>&authType=kerberos_uid
    • Angemeldete Benutzer:
      jdbc:informatica:sqlds/@<domain host name>:<domain HTTP port>?dis=<Data Integration Service name>&sqlds=<run-time SQL data service name>&authType=sso